Die Sternsinger in unserer Pfarrei

Sternsinger-Held (c) www.sternsinger.de
Was bedeutet der Segen 20*C+M+B+21 ?

Bei ihren Hausbesuchen schreiben die Sternsinger den Segen mit gesegneter Kreide über die Türen: 20*C+M+B+21.

Das aktuelle Jahr, in dem Fall 2021, steht getrennt am Anfang und am Ende.

Der Stern steht für den Stern, dem die Weisen aus dem Morgenland gefolgt sind. Zugleich ist er Zeichen für Christus.

Die Buchstaben C+M+B stehen für die lateinischen Worte „Christus Mansionem Benedicat“ – Christus segne dieses Haus.

Die drei Kreuze bezeichnen den Segen: Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Sternsingeraktion 2021

"Kindern Halt geben- in der Ukraine und weltweit"

Was gibt mir Halt? Die Kinder in der Ukraine, die wir Ihnen in diesem Jahr vorstellen, antworten auf diese Frage ganz klar: Meine Mama, mein Papa, geben mir Halt. Sie schützen mich und helfen mir, groß zu werden. Doch der Mangel an ausreichend bezahlter Arbeit zwingt viele Eltern in der Ukraine, das Geld für ihre Familien im Ausland zu verdienen.

Die Kinder bleiben bei Verwandten und sehen ihre Eltern oft lange Zeit nur per Videochat. Wenn die Eltern fehlen, müssen andere Halt geben: In den Projekten, die die Sternsinger fördern, setzen sich unsere Partner deshalb jeden Tag dafür ein, dass

das Motto der kommenden Sternsingeraktion umgesetzt wird: „Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit“.

In diesem Jahr wird die Sternsingeraktion in den fünf Gemeinden der Pfarrei St. Willibrord anders aussehen als in den letzten Jahrzehnten. Wir halten es für nicht verantwortlich, mit Kindern aus ganz verschiedenen Haushalten von Tür zu Tür zu ziehen. Es fällt uns sehr schwer, auf so viel Energie und Emotionen zu verzichten. Wir lieben es, die Kinder zu begleiten und den Segen zu verteilen. Wir genießen die glücklichen Gesichter der Kinder und der Erwachsenen. Wir konnten uns auf Sie, Ihre offenen Herzen und Ihre Spenden immer verlassen.

In diesem Jahr läuft es anders: Nach den Gottesdiensten wird jeweils ein Messdiener oder Sternsinger am Ausgang stehen. Sie können Ihre Spende in ein Körbchen werfen und aus einem anderen Körbchen die Segenskarte nehmen. Über unsere Kindergärten erreichen wir viele Kinder und ihre Familien. Wir werden auch versuchen, in den Grundschulen der Pfarrei Werbung für unsere Aktion zu machen.

In den Straßen der Gemeinden wird es unterschiedliche Aktionen geben:

In Herz Jesu werden einige Mütter und Väter mit ihren eigenen Kindern angemeldete Haushalte besuchen. Bitte im Pfarrbüro anmelden, wenn Sie einen Besuch wünschen (969124)! Es ist auch eine Filmaktion auf dem Kirchvorplatz geplant. Hierzu und zu den Sammelterminen werden in Herz Jesu Flugblätter verteilt.

In St. Willibrord werden einige Haushalte besucht und genau wie in St. Benno werden Info- Zettel und Segenskarten verteilt.

In St. Johannes wird Margret Schichler am 28. und 29. Dezember mit dem Auto rundfahren, um angemeldete Haushalte mit Segenskarte und Sammelbüchse zu besuchen. Bitte im Pfarrbüro anmelden, wenn Sie einen Besuch wünschen (969124)!

In St. Thekla fahren drei bis fünf Autos am Montagnachmittag und Dienstagnachmittag (28./29. Dezember) zu angemeldeten Haushalten der Gemeinde. Bitte im Pfarrbüro anmelden, wenn Sie einen Besuch wünschen (969124)!

Ehrenamtliche aus unseren Gemeinden sorgen dafür, dass die Kirchen an bestimmten Tagen zum Krippenbesuch geöffnet sind. Auch dort können Sie spenden und die Segenskarten erhalten. Ebenfalls mittwochsnachmittags in den „offenen Kirchen“!

Und hier kommt noch eine Möglichkeit zu spenden. Sie können Ihre Spende über folgende Bankverbindung direkt an das Kindermissionswerk geben.

Spendenkonto:

Kindermissionswerk „Die Sternsinger“

Pax Bank eG

IBAN: DE95 3706 0193 0000 0010 31

Im Namen der Sternsingerverantwortlichen darf ich Ihnen für das kommende Jahr den Segen Gottes wünschen.

Stephanie Siepmann, Petra Eschweiler, Sandra Dreßen, Eva Jügel, Myriam Walmanns, Margret Schichler, Klaus Aldenhoven